Oschersleben l Die 13-jährige Maria Vinogradski ist eine der acht Oschersleber Musikschüler, die am Meisterkurs der international bekannten Dozenten Silvie Ježková und Jan Ostrý sowohl im Fach Flöte als auch Klavier teilnehmen durfte. Maria spielt seit 2012 Klavier. Weil sie dachte, es wäre nicht schlecht, ein zweites Instrument zu erlernen, begann sie, bei Paulina Stein Querflöte zu spielen. Paulina Stein hat sich als Lehrerin der Oschersleber Musikschule Kurt Masur gerade beim renommierten Wettbewerb „Jugend musiziert“ mit ihren Schülern, die es bis in das Bundesfinale schafften, einen guten Namen gemacht. Sie hat einen maßgeblichen Anteil daran, dass die Meisterkurse, die letztlich der Vorbereitung auf „Jugend musiziert“ dienen, nach Sachsen-Anhalt und damit nach Oschersleben geholt werden konnten.

Schüler gut vorbereitet

 „Die Oschersleber Schüler sind sehr gut vorbereitet“, lobt Professor Jan Ostrý an diesem Sonnabendmorgen. Seine erste Schülerin ist an diesem Tag im Fach Querflöte Maria Vinogradski. Aufgeregt und gespannt ist sie. Die Schülerin beginnt zu spielen. Im Publikum sitzen ihre Eltern, ebenso Musiker und Musikschullehrer und ihre Lehrerin Paulina Stein. Jan Ostrý hört und sieht aufmerksam dem Spiel zu. „Kannst du das Instrument mit der linken Hand besser führen?“, unterbricht der Professor das Spiel. Erklärt der Schülerin, der Lehrerin und auch den Eltern, worauf Maria beim künftigen Üben achten sollte. „Ratsam wäre es, vor dem Spiegel zu üben“, gibt der Dozent einen wichtigen Ratschlag. Weiter geht es mit dem Vorspiel eines Stückes von Händel. „Du spielst gut“, lautet am Ende das Fazit von Jan Ostrý mit dem Hinweis, zu Hause und in der Musikschule die richtige „Dosierung“ der Luft zu üben, um saubere Töne hervorzubringen.

Marias Anspannung löst sich, mit wertvollen Hinweisen verlässt sie den Probenraum, um sich auf den nächsten Part vorzubereiten: das Vorspiel im Fach Klavier bei Silvie Ježková.

24 Teilnehmer

Der Meisterkurs Klavier und Flöte mit den Dozenten Silvie Ježková und Jan Ostrý an der Oschersleber Musikschule wurde gemeinsam vom Musikalischen Kompetenzzentrum Sachsen-Anhalt, der Musikschule Kurt Masur und deren Förderverein zum zweiten Mal nach 2018 vorbereitet. Am Kurs Flöte und Klavier nahmen am vergangenen Sonnabend 24 Teilnehmer, darunter acht heimische Musikschüler, aus ganz Sachsen-Anhalt teil. Selbst die bekannte Klavier-Professorin Ragna Schirmer aus Halle schickte Schüler nach Oschersleben, weil sie um die Kompetenz der beiden Dozenten und der gut organisierten Veranstaltung in der Bodestadt weiß. Aus den Worten des Leiters der Musikschule, Bernd Hohmann, spricht viel Stolz, dass es zum zweiten Mal gelungen ist, den Meisterkurs und die international gefragten Dozenten nach Oschersleben zu holen. Die hiesige Musikschule hat einen guten Ruf. Viele Nachwuchsmusiker haben es mit den verschiedensten Instrumenten bei „Jugend musiziert“ bis ins Bundesfinale geschafft. Aktuell, so berichtet Bernd Hohmann, vollziehe sich ein Generationswechsel, bereiten sich vornehmlich jüngere Schüler auf den Wettbewerb vor. Für sie kommt in den Fächern Klavier und Flöte der Meisterkurs zur echten Zeit.