Gladigau (igu) l Gladigaus Ortsbürgermeister Matthias Müller und die Einwohner sind verärgert. Ein Fahrrad ist seit dieser Woche weg. Der aufgearbeitete Drahtesel mit der auffallend gelben Farbe, der als Hinweisschild in die benachbarten Orte deutete, wurde am Dienstag oder Mittwoch gestohlen.

„Eine Frechheit“, ist Matthias Müller über diese Sache erbost. Ein gezielter Diebstahl, wie er vermutet. Das gut gesicherte Rad am beliebten Milde-Biese-Radweg, das aus der Befestigung herausgeschnitten wurde, war seit Frühjahr des Vorjahres Blickfang und einer von zwei markanten Wegweisern dieser Art in dem Bieseort. „Es ist enttäuschend, dass Menschen die Arbeit und den Fleiß ehrenamtlicher Bürger mit Respektlosigkeit gegenübertreten. Wir versuchen, unseren Ort schön zu gestalten, und einige Personen haben kein Respekt vor der Arbeit anderer“, so Müller, der auf Mithilfe aus der Bevölkerung hofft, um diesen Fall aufzuklären.

Die Idee, alte Räder für diesen Zweck aufzuarbeiten und aufzustellen, kam den Verantwortlichen im Zusammenhang mit der Beteiligung am Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Gladigau holte bekanntlich eine Goldmedaille.