Seehausen l Seit acht Jahren bietet der Fußballverband Sachsen–Anhalt (FSA) mit verschiedenen erfolgreichen Projekten eine kooperative Zusammenarbeit mit Schulen an. Dazu gehören beispielsweise die Lehrerqualifizierungen für diese Sportart oder die Gestaltung von interessanten Spielstunden und Aktionstagen.

Seit einiger Zeit ist das DFB-Mobil zusätzlich ein Teil der Angebote für die Grundschulen. Dieses ist Bestandteil der Qualifizierungsoffensive des Deutschen Fußball–Bundes (DFB). Mit dieser mobilen und durch qualifizierte Trainer betreuten Serviceeinrichtung absolviert der FSA seit 2009 jährlich circa 120 Vereinsbesuche. Neben wertvollen Praxistipps für ein alters- und entwicklungsgerechtes Kinder- und Jugendtraining erhielten bereits viele Trainer und Übungsleiter interessante Informationen zu Qualifizierungsmöglichkeiten und aktuellen Themen wie Mädchenfußball und Integra­tion. Dieses DFB-Mobil war vor wenigen Tagen auf Initiative der sportverantwortlichen Lehrerin Claudia Brünicke in der Grundschule Seehausen zu Besuch. Aus allen drei Klassen der Klassenstufe 4 konnten sich 20 am Fußball interessierte Mädchen und Jungen für eine Trainingseinheit in der Turnhalle der Schule melden. Mit Beginn der Unterrichtsstunde übernahm der Trainer Enrico Gilardoni die Mädchen und Jungen, um mit ihnen das 70-minütige Training zu starten.