Vier Konzerte

Eine Königin wird 300: Förderer planen besonderen Sommer für Kreveser Orgel

Verein plant ganz besonderen „Orgelsommer“ für das Kreveser Gansen-Instrument / Auftakt soll am 5. Juni erfolgen

Von Nico Maß

Krevese. Der Förderverein Gansen-Orgel Krevese plant für 2021 einen ganz besonderen Orgelsommer. Und das trotz Corona und der mit der Pandemie verbundenen Einschränkungen, war sich die Vereinsspitze bei einer als Videoschalte veranstalteten Vorstandssitzung einig. Grund: Die Gansen-Orgel hat einen „runden Geburtstag“: 1721 und damit vor 300 Jahren war sie vom Landrat des damaligen Kreises Arendsee, Christoph Georg von Bismarck, bei Orgelbauer Anton Heinrich Gansen in Salzwedel für Bismarcks Patronatskirche in Krevese in Auftrag gegeben worden. Gansen habe, ganz in der norddeutschen Tradition seiner Werkstatt, ein kleinformatiges Instrument von 13 Registern und über 600 Pfeifen geschaffen, berichtet Fördervereinschef Jan Kleemeier. Was das Instrument heute noch so besonders mache, sei ihr hoher Anteil an originaler Bausubstanz. Fachleute würden die Kreveser Orgel bundesweit zu den bedeutendsten historischen Instrumenten zählen, die es unbedingt zu erhalten gelte. Eben dafür setze sich der 1995 gegründete Förderverein ein, der sich mit Unterstützung von Freunden und Sponsoren auch die Rekonstruktion der Orgel auf die Fahnen geschrieben hat.

Die vier für den mittlerweile 40. Orgelsommer geplanten Konzerte sollen mit Publikum, aber unter Pandemiebedingungen stattfinden. Zudem bereite der Förderverein eine Publikation mit dem Arbeitstitel „Orgeltagebuch“ sowie eine Begleitausstellung vor. Letztere soll durch den 1976 in Osterburg geborenen und heute in Berlin lebenden Künstler Alexander Wolff gestaltet werden. Bei ihm handelt es sich um den Sohn des Pfarrers Dietrich Wolff, der vor 40 Jahren den Kreveser Orgelsommer gegründet hat.

  • Im Rahmen des Orgelsommers sind vier Konzerte geplant:
  • Sonnabend, 5. Juni: Eröffnungskonzert mit Miroslawa Cies’lak aus Querfurt
  • Sonnabend, 3. Juli: Konzert mit Dietrich Kollmannsperger aus Tangermünde
  • Sonnabend, 7. August: Konzert mit Orgel, Trompete und Flügelhorn. Auf der Orgel spielt Daniel Schmahl aus Neubrandenburg
  • Sonnabend, 4. September: Konzert mit Sebastian Heindl aus Leipzig