Osterburg l Bei den Planspielen um einen Einkaufsmarkt-Standort im Norden Osterburgs scheinen die Stadtväter jetzt Nägel mit Köpfen zu machen. Das geht aus einem sogenannten Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan hervor, der am Montag im Bauausschuss diskutiert wurde. Dieser Plan sieht auf der Stadtseite im Kreuzungsbereich Krumker Straße/B 189 ein Sondergebiet vor, auf dem ein Einzelhandel-Lebensmitteldiscounter mit einer Verkaufsfläche von 1200 Quadratmetern sowie ein Bäcker und ein Metzger mit insgesamt noch einmal 150 bis 200 Quadratmeter Gesamtfläche ihren Platz finden könnten.

Für den Standort gibt es schon einen konkreten Interessenten. Dabei handelt es sich um die Norma Lebensmittelhandel-Stiftung, die derzeit einen Markt an der Kreuzung B 189/Ballerstedter Straße betreibt, bestätigte Bürgermeister Nico Schulz. Mit Jennifer Gores hatte sich die Leiterin Entwicklung aus dem Norma Logistikzentrum Mittelelbe in Magdeburg für die Bauausschusssitzung angekündigt, um dort die Pläne des Unternehmens näher vorzustellen.