Iden l Bereits seit 60 Jahren begeistert und fesselt die Idener Volkstanzgruppe bei ihren Auftritten auf Dorffesten, Familienfeiern und anderen Festivitäten das Publikum. Ein rundes Jubiläum, das kürzlich ausgiebig in der Idener Turnhalle – dem regelmäßigen Trainingsort – gefeiert und trotz Corona-Auflagen ermöglicht werden konnte.

Neben den zwölf aktiven Mitgliedern, gab es zudem ein großes Wiedersehen mit 18  ehemaligen Mitgliedern aus nah und fern. Zum Repertoire des Vereins gehören vom norddeutschen Volkstanz bis hin zu internationalen Tänzen und aktuellen Hits ein breit aufgestelltes Spektrum an weiteren tänzerischen Darbietungen. Ab dem Gründungsjahr 1960 übernahm Ursula Mischkowski die Leitung bis zum Jahr 2009. Von 2009 bis 2016 leitete Veronika Schulze die Geschicke und überreichte dann Kristina Sperk das symbolische Zepter, welches bis heute fest in ihrer Hand liegt. „Trainiert wird immer mittwochs ab 20 Uhr“, wie der Vereinsvorsitzende Frank Mischkowski berichtet.

Als Highlight der Tanzgruppe dürften die alljährlichen Auftritte beim Herbstball des Sportvereins genannt sein. Darbietungen im Rahmen des Sachsen-Anhalt-Tages fanden ebenfalls großen Anklang.

Bilder

Bis tief in die Nacht gefeiert

„Unsere Jubiläumsfeier begann um 14 Uhr und dauerte bis tief in die Nacht hinein. Es wurde getanzt, gefeiert und in Erinnerungen geschwelgt. Manche übernachteten gar in der Turnhalle. Die ganze Organisation funktionierte einwandfrei – großes Lob dafür. Es war ein toller Tag“, fasst Frank Mischkowski zusammen.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde einigen Mitgliedern eine besondere Ehre zuteil, wie zum Beispiel dem Gründungsmitglied Ursula Krahnert, die immer noch aktiv ist und als treue Seele der Abteilung gilt. Zudem wurden auch Veronika Schulze und Doreen Mischkowski für die engagierte Leitung zwischendurch bedacht.

Wer mittanzen möchte (Alter egal), meldet sich unter Telefon 03937/2 92 87 27.