Seehausen l Zum vierten Brandeinsatz dieses Jahres wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Seehausen in der Nacht zu gestern aus den Federn geworfen. Und das alles, wegen eines brennenden Altkleider-Containers an der Straße Vor dem Mühlentor, der sich kaum selbst entzündet haben kann.

Außer den 13 Kameraden, die mit drei Autos und wegen des Qualms auch mit Atemschutzgeräten anrückten, war deshalb auch die Polizei in der Nacht vor Ort. Der Container ist ausgebrannt, der Nachbarbehälter wurden durch die Hitzeentwicklung beschädigt.