Drüsedau (vs) l Bei einem schweren Unfall in einem Waldgebiet nahe Drüsedau ist ein 28-jähriger Motocross-Fahrer am Sonntagnachmittag ums Leben gekommen. Der Mann war nach Polizeiangaben in einer Gruppe mit weiteren drei Motocross-Fahrern auf einem Waldweg unterwegs, als er über eine Anhöhe fuhr und danach die Kontrolle über sein Bike verlor.

Daraufhin kollidierte der 28-Jährige frontal mit einem Baum. Seine Begleiter fanden den Motocross-Fahrer regungslos am Boden neben seinem Bike. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Gegen die drei Mitfaher der Gruppe wird zudem wegen fehlenden Pflichtversicherungen der Motorräder ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.