Osterburg l „Wir haben von der Krönung einer Spargelkönigin Abstand genommen, weil sie in den kommenden Wochen und Monaten voraussichtlich keine Auftritte gehabt hätte“, verwies Schulz auf die Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie, die nach aktuellem Stand zumindest bis in den Spätsommer hinein publikumsträchtige Feste und Messen ausschließe. Die Aufgabe des königlichen Ehrenamtes, auf regionalen und überregionalen Veranstaltungen für Osterburg, das Umland der Stadt sowie eben das in der Altmark angebaute Edelgemüse zu werben, falle damit faktisch ins Wasser. „Und deshalb macht es derzeit keinen Sinn, eine neue Spargelkönigin zu krönen. So ganz ohne Aufgabe, das wäre doch für die Majestät eine ziemlich traurige Angelegenheit“, begründete der WIR-Chef den Verzicht, der aber nur ein zeitlich befristeter bleiben soll. „Im April 2021 wird es eine neue Osterburger Spargelkönigin geben. Davon gehen wir ganz fest aus“, bekräftigte Thorsten Schulz. Und sei tatsächlich schon vorher, eventuell auf überregionalen Veranstaltungen wie Tourismusbörsen, die Anwesenheit der Spargelkönigin möglich und gewünscht, könne mit Sandy Zacharias-Schulz eine Osterburgerin einspringen, die die Krone schon selbst einmal getragen hat.

Katharina Rodenbeck, deren Amtszeit in diesen Tagen endet, war bereits die 18. Osterburger Spargelkönigin. Ganz oben in der Galerie der „Blaublütler“ steht Nicole Frantz, die 1995 als erste Majestät vorgestellt wurde. Nach ihr setzte der Wirtschafts-Interessenring Liane Beinhoff (Osterburg, 1996), Mandy Schulze (Osterburg, 1997), Carmen Kalkofen (Cobbel, 1998), Katrin Hasse (Osterburg, 1999), Carola Brandt (Iden, 2000), Anja Kahlow (Behrendorf, 2001), Jenny Klaus (Behrendorf, 2002), Janina Niederberger (Wendemark, 2003), Claudia Schulze (Osterburg, 2004), Sandy Schulz (Osterburg, 2005-07), Eileen Stallbaum (Iden, 2008/09), Jennifer Heinl (Plätz, 2010/11), Franziska Heinl (Plätz, 2012/13), Friederike Pefestorff (Osterburg, 2014/15), Caroline Winkel (Osterburg, 2016), Carolin Riemann (Rossau, 2017) und Katharina Rodenbeck (Rengerslage, 2018/19) die Krone auf.