Arendsee l Das Gelände im ehemaligen örtlichen Ferienlager ist schon vermessen. Ein Erbbaupachtvertrag zwischen der YouVista GmbH als Trägerin des Jugendfilmcamps und der Stadt ist abgeschlossen. „Im Moment führe ich Vorgespräche zur Planung unseres Bauvorhabens, von denen aber noch nichts spruchreif ist“, machte Campchef und Initiator Norman Schenk klar. Er rechne damit, dass es in drei Jahren losgehen könne.

Schon in „Sack und Tüten“ ist die sechste Auflage des Jugendfilmcamps. Vom 8. Juli bis zum 1. September laufen das Startercamp für die 12- bis 15-Jährigen und das Classiccamp für ältere Jugendliche. Die Profis für die Dozentenrollen in den Kursen und Workshops sind gebucht.

Neben „Wiederholungstätern“ wie dem Schauspieldozenten Matthias Poppe, dem Virtual-Reality-Game-Design-Spezialisten Ryan Lewis, dem Kameramann und Technikchef Giovanni Zeitz, der Maskenbildnerin Astrid Lehmann oder Stuntman Michael Bornhütter sind auch Neulinge dabei.

Lichttechnik wird gesponsert

Unter anderem Lili Krasteva von Dedo-Weigert-Film. Das Unternehmen stellt Filmlicht-Leuchten her, die sogar schon beim Drehen von „Herr der Ringe“ im Einsatz waren. „Und für unser Camp sponserte Dedo Weigert voriges Jahr die Lichttechnik,“ so Schenk. In diesem Jahr leitet die Mitarbeiterin den Kurs Licht-Design.

„Dieser Kurs ist ebenso neu im Programm wie Set-Design“ , merkt Schenk an. Darin sollen die Nachwuchsfilmer lernen, wie ein Filmset eingerichtet und ausgeleuchtet wird. Auch die Kurse Sound-Design, Drohnenfliegen, Songwriting, Photografy oder Filmmusik können zusätzlich zu Regie, Drehbuch, Schauspiel oder Kamera gebucht werden.

650 Teilnehmer erwartet

Bisher liegen 580 Anmeldungen aus ganz Deutschland vor, mit insgesamt 650 wird gerechnet. Und der Knüller dieses Jahr ist: Zwei Teilnehmer können kostenlos dabei sein. „Das ist möglich dank der Lady-Lions aus Salzwedel, die uns beim Filmfestival im September 2018 einen Spendenscheck dafür überreichten“, erklärte Norman Schenk. Bei ihm können sich Interessenten melden.

Weitere Informationen und die Anmeldungen laufen über www.jugendfilmcamp.de65, wo auch die aktuelle E-Mail-Adresse zu finden ist.