Vitzke (me) l Feuerwehr-Großeinsatz am Montagmittag (4. Januar) in Vitzke bei Kuhfelde im Altmarkkreis: Vermutet wurde ein Wohnungsbrand, weil es in einem alten Fachwerkhaus zu einer starken Rauchentwicklung gekommen ist. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Isolierung um Ofenrohre den Qualm verursachte. Sie war erst kürzlich angebracht worden. Als die Öfen danach erstmals angeheizt wurden, waren nur wenig später die Räume verraucht.

Die Feuerwehrleute entfernten unter Atemschutz die Isolierung und beräumten die Feuerstellen, damit Rohre und Öfen sich abkühlen konnten. Später beurteilte ein Schornsteinfeger die Situation.

Die Einsatzkräfte waren aufgrund der zunächst unklaren Lage mit einem Großaufgebot angerückt. Neben den Wehren aus Kuhfelde, Siedenlangenbeck und Salzwedel mit jeweils mehreren Fahrzeugen und Drehleiter waren auch der Rettungsdienst und Polizeibeamte vor Ort. Verletzt wurde niemand.