Corona

Lockerungen im Altmarkkreis frühestens ab Sonnabend

7-Tage Inzidenzwert liegt im Altmarkkreis-Salzwedel erst seit zwei Werktagen unter 100. Bundesnotbremse kann deshalb nicht vor dem Wochenende aufgehoben werden.

Wenn die Inzidenz weiter unter 100 bleibt, könnte am kommenden Wochenende  im Altmarkkreis die Außengastronomie wieder öffnen.
Wenn die Inzidenz weiter unter 100 bleibt, könnte am kommenden Wochenende im Altmarkkreis die Außengastronomie wieder öffnen. dpa

Altmarkkreis - vs

Zwei registrierte Neuinfektionen mit dem Coronavirus meldete gestern der Altmarkkreis Salzwedel. Die Gesamtzahl der Infizierten seit Beginn der Pandemie wird in der Pressemitteilung mit 2362 angegeben, die Zahl der an oder mit dem Virus Verstorbenen auf 76 (siehe Infokasten). Diese Angaben weichen leicht von den bisher mitgeteilten Zahlen ab. Grund sei der rechtsverpflichtende tagesaktuelle Abgleich mit dem Robert-Koch-Institut, der ab sofort gelte, informiert die Behörde.

Der 7-Tage-Inzidenzwert lag gestern bei 68,5 und damit den zweiten Werktag in Folge unter 100. Damit gilt weiterhin die Bundesnotbremse. Erst wenn an fünf aufeinander folgenden Werktagen der Schwellenwert 100 unterschritten wird, werden am übernächsten Tag die Beschränkungen des § 28b des jüngsten Infektionsschutzgesetzes aufgehoben. Frühestens am 22. Mai werden somit Lockerungen möglich sein.

Weiterhin gibt es für über 70-jährige Bürger im Altmarkkreis freie Termine für eine Immunisierung mit dem Impfstoff Johnson & Johnson. Vereinbarungen sind möglich unter Telefon 03901/84?03?48.