Feuerwehr

Nahe der Bundesstraße 190 im Bereich Arendsee: Strohballen in Brand

Feuerwehr aus der Region Arendsee wurden nach Leppin gerufen. Dort waren einige Strohballen in Brand geraten. Die Freiwilligen hatten das Feuer schnell unter Kontrolle.

Von Christian Ziems
Die Strohballen wurden auseinander gezogen und gelöscht.
Die Strohballen wurden auseinander gezogen und gelöscht. Foto: Christian Ziems

Leppin - Bereits aus der Entfernung waren die Qualmwolken am späten Nachmittag zu sehen: Nahe der Bundesstraße 190, mitten in Leppin, brannten Strohballen. Die Feuerwehren wurden kurz nach 17 Uhr alarmiert. Sie löschten jeden einzelnen Ballen ab. Um besser an das Feuer zu gelangen, wurden diese mit einem landwirtschaftlichen Gefährt auseinander gehoben. Die Löscharbeiten wurden von mehreren Seiten absolviert. Stadtwehrleiter Hans-Joachim Hinze leitete den Einsatz. Die Freiwilligen verhinderten ein weiteres Ausbreiten und hatten die Lage schnell im Griff. Ehrenamtliche aus Leppin, Harpe, Zehren, Arendsee und Kläden waren vor Ort. Direkt neben den gelagerten Strohballen befindet sich ein Löschteich. Die Wasserversorgung war gewährleistet. Der Verkehr auf der Bundesstraße lief während des Einsatzes weiter. Die Fahrzeuge konnten den Bereich langsam passieren.