Arendsee (hz) l Erstmal keine Anreisen mehr und umfangreiche Tests am kommenden Montag (3. August): Im Arendseer Kinder- und Jugenderholungzentrum (KiEZ) gibt es einen bestätigten Corona-Fall. Das betroffene Urlauber-Kind befindet sich aber nicht mehr im Luftkurort, es reiste bereits am Mittwoch nach Hause ab. Dies bestätigte KiEZ-Geschäftsführerin Kirsten Hohmeyer im Gespräch mit der Volksstimme.

Am Freitag (31. Juli) gab es dann die Bestätigung vom Gesundheitsamt Berlin: Der Junge hat Corona. Die Reisegruppe, mit der er in Arendsee war, befindet sich nun in Quarantäne. Und zwar innerhalb eines Bungalows auf dem Gelände der Ferieneinrichtung. In Absprache mit dem Salzwedeler Gesundheitsamt gibt es am Montag Tests. Die Ergebnisse werden am Dienstag erwartet. Für diesen Tag ist auch eine gemeinsame Pressekonferenz des Altmarkkreises und des KiEZ angekündigt.

Die Gruppe, mit der das Kind Urlaub machte, hatte keinen direkten Kontakt zu anderen Feriengästen. Dieses Prinzip, das die jeweiligen Gruppen für sich bleiben, werde seit Wochen konsequent umgesetzt, hieß es.