Wirtschaft

TEC in Salzwedel geht in Insolvenz: 60 Mitarbeiter bangen um ihre Jobs

Ein Salzwedeler Zulieferbetrieb muss aufgrund der Chipkrise in der Automobilindustrie Insolvenz anmelden. Das ist bisher bekannt.

Aktualisiert: 11.11.2021, 17:03
Die Firma TEC in Salzwedel hat Insolvenz angemeldet. Rund 60 Jobs sind bei dem Automobilzulieferer in Gefahr.
Die Firma TEC in Salzwedel hat Insolvenz angemeldet. Rund 60 Jobs sind bei dem Automobilzulieferer in Gefahr. Foto: Bernd Engelmann

Salzwedel (vs) - Hiobsbotschaft für die Mitarbeiter des Autozulieferers TEC in Salzwedel. Das Unternehmen hat Insolvenzantrag gestellt, heißt es in einer aktuellen Mitteilung des Magdeburger Rechtsanwalts Rüdiger Bauch von Schultze & Braun, vorläufiger Insolvenzverwalter.

Ursache für den Insolvenzantrag sei die allgemeine Krise der Automobilindustrie, heißt es in der Mitteilung. "Aufgrund des Chipmangels produzieren die großen Hersteller aktuell deutlich weniger Autos als gewöhnlich und verschieben die Abrufe bei ihren Zulieferern nach hinten", erläutert der Rechtsanwalt die Gründe weiter. Damit sei es bei TEC zu einem deutlichen Auftragsrückgang gekommen.

Ziel im Insolvenzverfahren sei der Erhalt des Unternehmens, der Arbeitsplätze sowie die "bestmögliche Befriedigung der Gläubiger". TEC beschäftigt den Angaben nach in Salzwedel rund 60 Mitarbeiter. Deren Löhne und Gehälter sollen bis einschließlich Januar 2022 über das Insolvenzgeld der Agentur für Arbeit abgesichert sein. 

Das Unternehmen ist nach Angaben auf der Homepage auf "die Konfektion und Veredelung von Dichtungssystemen und technischer Gummiartikel für Automobilkarosserien spezialisiert". Der Geschäftsbetrieb laufe aktuell in vollem Umfang weiter. Der Insolvenzverwalter äußert sich in der Mitteilung optimistisch. Nun müsse es darum gehen, die Auftragssituation für 2022 zu verbessern.