Corona-Untersuchung

Testen, einfach durch das Autofenster. Das ist demnächst in Salzwedel möglich

Von Malte Schmidt
Noch steht nicht fest, wann das Drive-In-Testzentrum in Salzwedel an den Start geht. Es soll aber am Kulturhaus zu finden sein. Dann können sich Bürger jedoch vorerst nur online einen Test vereinbaren. Foto: Malte Schmidt

Salzwedel

In den zurückliegenden Wochen sind bereits Testzentren für Corona-Schnelltests in Salzwedel an den Start gegangen. Nun soll ein weiteres Angebot im Kampf  gegen die anhaltende Corona-Pandemie folgen: ein sogenanntes Drive-In-Testzentrum. Geplant ist dieses am Kulturhaus in Salzwedel. Das bestätigte am Montag Kreissprecherin Birgit Eurich auf Volksstimme-Nachfrage.

Eurich: „Ein privates Unternehmen hat die Beauftragung beim Altmarkkreis beantragt und ein entsprechendes Umsetzungskonzept vorgelegt. Nach der Prüfung des Konzeptes/des Antrages ist am 28. April die Beauftragung an das Unternehmen ergangen.“

Angebot kommmt von Unternehmen aus Niedersachsen

Hauptbetreiber für das kostenlose Bürger-Angebot ist die Procomcure Biotech Germany GmbH aus Winsen/Luhe (Niedersachsen). Deren Mitarbeiter haben im Umgang mit dem Coronavirus sowie mit Drive-In-Testzentren bereits Erfahrung, wie Dr. Emre Esmer, der das Testzentrum in Salzwedel leiten wird, sagte. „Wir haben im März in Neu Wulmstorf und im April in Buchholz in der Nordheide bereits zwei Drive-In-Testzentren eröffnet, die sehr gut von den Bürgern angenommen werden.“

In Salzwedel wird das Unternehmen aus Winsen/Luhe mit der Hansa Apotheke sowie mit den Mitgliedern der Ortsgruppe Diesdorf der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft kooperieren. Beide haben bereits zuvor im Auftrag des Altmarkkreises mit eigenen Testzentren, unter anderem auch mobil, den Bürgern Testmöglichkeiten unterbreitet. Sie werden vor Ort zusammen mit Emre Esmer agieren.

„Bei diesem Planungs-Prozess haben sowohl der Altmarkkreis als auch die Hansestadt Salzwedel positiv und entscheidend mitgewirkt”, blickte Emre Esmer zurück, der einen Bezug zur Altmark hat. Er habe in den zurückliegenden Jahren ärztliche Honorartätigkeiten im Altmark-Klinikum Salzwedel erfüllt. „Dabei habe ich sehr viele Menschen aus der Region kennenlernen dürfen“, so Esmer, der sich auf die Arbeit im Testzentrum am Kulturhaus freut.

Ergibnis geht als QR-Code aufs Handy

Doch wie läuft es dann vor Ort ab? Zunächst ist geplant, dass Terminvereinbarungen nur online auf der Internetseite www.gemeinsam-gegen-covid19.com möglich sein werden. Dafür wird auf der Seite in den kommenden Wochen auch eine Salzwedel-Rubrik eingeführt. 

Vor Ort können sich Autofahrer und Insassen am Autofenster testen lassen und erhalten einen personenbezogenen QR-Code. Über diesen erfahren sie dann 15 bis 20 Minuten nach dem Test ihr Ergebnis. „Für Betroffenen ist es daher erforderlich, dass sie über ein internetfähiges Handy verfügen, da sie das Ergebnis nur via QR-Code erhalten“, erklärte Emre Esmer.

Wo genau am Kulturhaus getestet wird, stehe indes noch nicht fest. „Das besprechen wir derzeit noch und werden dann über die Eröffnung informieren“, merkte der 45-Jährige an.

In Buchholz in der Nordheide befindet sich seit März ein Drive-In-Testzentrum.
Foto: Emre Esmer/mas