corona

Testpflicht: Altmarkkreis Salzwedel zieht Lockerungen zurück

Von dpa
Die Sieben-Tage-Inzidenz war laut Zahlen des Robert-Koch-Instituts am Sonntag sprunghaft auf 40,9 angestiegen. Foto: Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv
Die Sieben-Tage-Inzidenz war laut Zahlen des Robert-Koch-Instituts am Sonntag sprunghaft auf 40,9 angestiegen. Foto: Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv ZB

Salzwedel - Nach vermehrten Corona-Ausbrüchen im Altmarkkreis Salzwedel soll dort ab Mittwoch wieder die Testpflicht in verschiedenen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens gelten. Das bestätigte eine Sprecherin der Kreisverwaltung am Dienstag. Somit sei unter anderem in der Innengastronomie, in Kinos, Theatern, Bädern und Sportkursen ein negativer Corona-Test erneut verpflichtend. Die Corona-Verordnung des Landes sieht die Aussetzung der Testpflicht in diesen Bereichen nur bei einer Inzidenz von unter 35 vor. Wird diese an drei aufeinander folgenden Tagen überschritten, muss wieder getestet werden.

Die Sieben-Tage-Inzidenz war laut Zahlen des Robert-Koch-Instituts am Sonntag sprunghaft auf 40,9 angestiegen, am Samstag hatte sie noch bei 22,8 gelegen. Nun erreichte die Inzidenz in dem Kreis an drei Tagen in Folge einen Wert jenseits der kritischen Grenze von 35. Am Dienstag meldete das RKI erneut 40,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. In ganz Sachsen-Anhalt lag die Inzidenz am Dienstag bei 6,1.

Die gemeldeten Neuinfektionen seien unter anderem auf eine größere Familienfeier zurückzuführen, bei der sich einige Menschen mit dem Coronavirus infiziert hätten, teilte der Landkreis am Sonntag mit. Weitere Fälle seien bei Mitarbeitern eines holzverarbeitenden Unternehmens aufgetreten.