Salzwedel (ds) l In diesem Fall wurde die Polizei direkter Augenzeuge: Ein betrunkener Toyota-Fahrer rauschte am Sonntagmorgen (14. April) gegen 6.45 Uhr mit überhöhter Geschwindigkeit durch den Kreisverkehr an der Brückenstraße in Salzwedel. Dabei konnte der 61-Jährige mit seinem Wagen die Fahrspur nicht mehr halten und kollidierte – direkt vor einem wartenden Streifenwagen – mit dem Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel.

Die Beamten des Salzwedeler Reviers machten sich umgehend an die Unfallaufnahme. Der vor Ort durchgeführte Atemalkoholwert ergab beim dem Fahrer einen Wert von 2,01 Promille. Nichtsdestotrotz zeigte sich der Unfallfahrer gegenüber den Beamten uneinsichtig, heißt es im Polizeibericht. Dies änderte aber nichts an der Tatsache, dass der 61-Jährige anschließend zur Blutprobenentnahme ins Altmark-Klinikum gebracht wurde. Sein Führerschein wurde eingezogen. Beim Unfall entstand am Verkehrszeichen und am Toyota ein Gesamtschaden von geschätzten 3000 Euro.