Arendsee (za) l Nach dem Zusammenstoß mit einem Omnibus musste am Dienstagmorgen ein zwölfjähriger Junge ins Krankenhaus nach Seehausen gebracht werden. Der Fahrer des Busses war auf der Straße Hohe Warthe in Richtung Friedensstraße in Arendsee unterwegs. Dabei folgte er einem Kind, das mit einem Mountainbike fuhr. Seinen Angaben zufolge wollte er im Bereich der Halteverbotszone den Zwölfjährigen überholen, befand sich schon auf der linken Straßenseite, als der Junge vor ihm plötzlich ohne Handzeichen nach links zog. Auch eine Vollbremsung konnte den Zusammenstoß nicht verhindern. Das Kind stürzte auf die Straße.

Äußerlich waren zwar keine Verletzungen zu erkennen, allerdings klagte der Junge über Schmerzen im Kopfbereich. Zudem konnte er nicht richtig sprechen. Deshalb transportierte ihn ein Rettungswagen ins Krankenhaus Seehausen.

Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, sollen sich im Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel unter der Telefonnummer 03901/84 80 melden.