Bad Salzelmen l Kinder, die eine Abkühlung suchen, haben in der Dr.-Tolberg-Straße in Bad Salzelmen zur Zeit wenig Grund zur Freude. Der Wasserspielplatz, sonst Anziehungspunkt für viele Familien, sitzt auf dem Trockenen. An den Spielgeräten herrscht anstatt lebendigem Treiben oftmals gähnende Leere. Volksstimme-Angaben zufolge sei das Wasser-Spielgerät zu Beginn der Corona-Pandemie abgestellt worden. Bisher, so stellten verwunderte Anwohner fest, ist an der Stelle kein Rückgang zur Normalität zu erkennen.

Bei der Stadt sei man, das sagte Pressesprecher Frank Nahrstedt, unlängst tätig geworden. „Die Situation ist uns bekannt“, so Nahrstedt. Allerdings gestaltete sich eine Reparatur schwieriger als zunächst angenommen. Ein für den Betrieb der Wasser-Spielanlage entscheidendes Teil sei defekt. Daher kommt im Moment kein Tropfen aus dem Spielgerät.

„Das Teil ist aber schon bestellt“, beruhigte Nahrstedt. Sobald es geliefert werde, werden städtische Mitarbeiter zum Spielplatz fahren und eine entsprechende Reparatur vornehmen. Bis dahin müssen Kinder andere öffentliche Wasserstellen zum Spielen nutzen. Aber der Kurpark mit seinen zahlreichen Brunnen oder das Gradierwerk sind nur wenige Meter entfernt. Auch gegenüber des Schwanenteichs gibt es einen Spielplatz.