Schönebeck l „Schönebecks Grüner Daumen“ heißt eine noch neue Facebook-Gruppe und richtet sich an alle Schönebecker mit Interesse an Pflanzen – egal ob Zimmer- oder Gartenpflanzen. Gegründet hat die Gruppe eine Schönebeckerin, die ihren Namen aber nicht in der Zeitung lesen möchte. Auch bei Facebook nutzt sie ihren Klarnamen nicht, hat sich Tamarix Albero genannt, was der lateinischen Bezeichnung für den Tamarisken-Baum entspricht. „Da meine Hobbys Zimmerpflanzen und Gärtnern sind, hatte ich hier mal gefragt, ob es hier auf Facebook eine Tauschbörse für Pflanzen oder ähnliches im Raum Schönebeck gibt“, berichtet die Frau.

Mit „hier“ meint sie die „sbk.repage“, die größte Schönebecker Facebook-Gruppe mit über 8500 Mitgliedern. In dieser Gruppe werden unter anderem Themen aus der Stadt diskutiert.

Plattform für Pflanzenfreunde

Gefunden hatte die Schönebeckerin eine solche Pflanzen-Gruppe aber nicht. „Ich denke schon, dass es in Schönebeck den ein oder anderen Hobbygärtner gibt und dass der ein oder andere Schönebecker einen Wohnzimmer-Dschungel besitzt“, sagt sie aber und ist der Meinung, dass es doch toll wäre, wenn sich diese Leute vernetzen würden – um Pflanzen zu tauschen, sich mit Rat zu unterstützen oder um einfach mal ein Bild von ihrem ganzen grünen Stolz mit Gleichgesinnten aus Schönebeck zu teilen.

Und so gründete die Schönebeckerin Anfang Juni kurzerhand die Gruppe „Schönebecks Grüner Daumen“ – auch weil in ihrem Bekanntenkreis das Thema niemanden interessiert. Mittlerweile zählt die Gruppe deutlich über 100 Pflanzenfreunde aus Schönebeck und der Region.

„Es werden rege Bilder gepostet, Pflanzen und Senker haben ihre Besitzer gewechselt oder die Mitglieder posten ihre Lieblingspflanzen. Ich glaube, dass auch die ein oder andere Frage bestens beantwortet werden konnte“, berichtet die Frau und sagt: „Und genau so hatte ich mir dies vorab vorgestellt – man tauscht sich aus.“

Tatsächlich haben die ersten Mitglieder nicht nur Bilder von den Pflanzen, die sie zu Hause oder in ihrem Garten haben, gepostet, sondern auch bereits Senker oder gar ganze Pflanzen getauscht beziehungsweise verschenkt – zur Freude von der Gründerin der Gruppe.

So berichtet Cathleen Kallweit: „Ich liebe diese Gruppe und freue mich, dass es Gleichgesinnte gibt. Ich konnte hier schon einem Fikus ein neues Zuhause geben.“ Außerdem habe sie innerhalb der Gruppe schon Tipps bekommen und konnte auch ihre Erfahrungen weitergeben. „Schöne Seite und danke fürs Gründen“, sagt sie.

Ein „neues Zuhause“ gesucht hatte Susanne Schnitzeler über die Gruppe in dem sozialen Netzwerk. „Ich habe meine Gurken verschenkt.“ Sie habe einfach zu viele gehabt und findet: „Schön, dass ich sie nicht wegwerfen musste.“ Was den Austausch von Tipps angeht sagt sie: „Bei den Blumentipps lese ich immer heimlich mit. Mein Wissen hält sich da immer noch in Grenzen.“

Auch eine andere Nutzerin der Gruppe berichtet, dass sie sich auf der Plattform schon einige Anregungen holen konnte. „Mir gefällt die Gruppe.“ Und dass „Schönebecks grüner Daumen“ so gut ankommt, gefällt wiederum Pflanzenliebhaberin „Tamarix Albero“, die endlich Gleichgesinnte gefunden hat.