Lions Club

Feier für den guten Zweck

Einen Ball für gute Zwecke hat der Lions Club Schönebeck-Bad Salzelmen ausgerichtet.

Von Ulrich Meinhard

Schönebeck l So richtig festlich wirkte der Dr.-Tolberg-Saal im Kurpark am Samstagabend. Die wuchtige Bühne war abgebaut, die Tische im Raum waren stimmungsvoll gedeckt. Der Lions Club Schönebeck-Bad Salzelmen richtete hier einen Benefizball aus. „Es ist bereits der 16. in der Geschichte des Clubs, der sich jetzt im 21. Jahr seit seiner Gründung befindet“, sagt Gordon Gol gegenüber der Volksstimme. Der 40-Jährige ist amtierender Präsident des hiesigen Lions Clubs und war deshalb auch maßgeblich mit der Organisation des Benefizballes betraut.

Lauftext

Der Gedanke, der dahinter steht, geht freilich schon aus dem Namen hervor: Gutes bewirken. „Wir sind immer darauf bedacht, den Benefiz-Gedanken zu transportieren“, drückt es Gordon Gol aus. Das gelinge durchaus auch mit einem Ball wie diesem. Denn die Gästeschar ist aufgerufen, für zwei Projekte zu spenden (mehr als 3000 Euro kommen zusammen). Zum einen will der Lions Club das Schönebecker Kinder- und Jugendheim „Achterbahn“ unterstützen, das sich in Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt befindet. Hier leben junge Menschen, die aus großteils problematischen familiären Verhältnissen stammen. „Kinder, die es nicht einfach haben“, schätzt Karin Assang ein. Auch sie war schon Club-Präsidentin (bei den Lions wechselt der Vorsitz jährlich). Karin Assang: „Wir wollen für das Haus Achterbahn gezielt einen Zuschuss für ein Kinderferienlager geben.“

„Zum anderen haben wir Gespräche geführt mit Aktiven der Rettungshundestaffel des Deutschen Roten Kreuzes. Hier gibt es Bedarf an Ausrüstungsgegenständen“, hat Gordon Gol ausgelotet. Er äußert sich anerkennend über die geleistete Arbeit dieser DRK-Leute mit ihren vierbeinigen Begleitern, die zum Beispiel eingesetzt werden, um verschüttete Menschen zu orten und zu bergen. „Wir finden die Mittelverwendung für diese Zwecke sehr, sehr gut“, betont Gordon Gol.

Nach seiner Begrüßung des Publikums (darunter viele Club-Mitglieder mit Partnern, aber auch Gäste aus Wirtschaft und Politik und Finanzwesen) beginnt das Programm mit Maik dem Zauberer. In Schönebeck ist er längst bekannt, gastierte mit seinen Zaubershows vor allem im Tolberg-Saal. Typisch für ihn: Er geht in die Zuschauerreihen und bittet vor allem Frauen um Mithilfe. Wer kann dann schon nein sagen... Verschwinden lässt er allerdings nur seine eigene Assistentin. Und lässt sie dann aber auch wieder erscheinen.

 

Nach dem Essen eröffnet ein Paar vom Tanzklub Blau-Weiß aus Magdeburg den Tanz für alle. Zwischendurch können die Gäste Lose für die Tombola erwerben. Hierfür haben Sponsoren einiges springen lassen: ein Damenfahrrad zum Beispiel, einen Gutschein für die Rockoper „Faust“ auf dem Brocken und für das Konzert von „Unheilig“ auf dem Magdeburger Domplatz. Später wird die Band „Lets Dance“ aus Wolmirstedt aufspielen. Moderatorin des Abends ist Sabine Lichtenfeld - sie ist in Schönebeck mindestens so bekannt wie Maik der Zauberer, war sie doch viele Jahre im Kurmarketingbereich des Soleparks tätig. Inzwischen arbeitet sie als Reiseleiterin und übernimmt Moderationen, so wie an diesem abend im Tolberg-Saal.

Dem Lions Club Schönebeck-Bad Salzelmen gehören aktuell 25 Mitglieder an. Die Präsidentschaft von Gordon Gol endet im Sommer. Sein Nachfolger steht bereits fest - und wird hier einfach einmal verraten: Es ist der Dachdeckermeister Thomas Zenker aus Barby.