Schönebeck (ns) l Die Bewohner in und um Bad Salzelmen wurden in der Nacht von Montag auf Dienstag unsanft aus dem Schlaf gerissen. Gegen Mitternacht ertönten die Sirnen und die freiwillige Feuerwehr rückte aus. Die Stadtteilfeuerwehr Felgeleben wurde ebenfalls alarmiert. Auch die Kameraden aus der Tischlerstraße waren im Einsatz – allerdings mit einer anderen Intention.

„Es waren zwei Einsätze parallel“, wie Stadtwehrleiter Daniel Schürmann berichtete. Die Meldung für die Stadtteilfeuerwehren Bad Salzelmen und Felgeleben lautete „Rauchmelder im Privathaushalt“. Daher, so Schürmann, sei auch per Sirene alarmiert worden.

Nahezu zeitgleich rückte auch die Wehr mit Sitz an der Tischlerstraße zu einem Einsatz aus. Wie die Volksstimme von der Kreisleitstelle erfuhr, lautete die Alarmierung „Person in Notlage“. Daniel Schürmann bestätigte den Alarmierungsgrund tags drauf.