Wasser

Hannes aus Barby: Jüngster Fährmann weit und breit

Mit 19 Jahren ist Hannes Tönnies wohl einer der jüngsten Fährführer bundesweit. Eigentlich wollte der junge Mann aber Landwirt werden.

Hannes Tönnies ist mit 19 Jahren der jüngste Fährführer der Einheitsgemeinde Barby.
Hannes Tönnies ist mit 19 Jahren der jüngste Fährführer der Einheitsgemeinde Barby. Foto: Thomas Linßner

Groß Rosenburg/Barby (tli) - Eigentlich wollte Hannes Tönnies nach der 10. Klasse Landwirt werden. Doch dem machte ein unverschuldeter Unfall einen Strich durch die Rechnung. Heute darf der 19-Jährige von sich behaupten, einer der jüngsten Fährführer Sachsen-Anhalts zu sein.

Seit Dezember 2020 hat er das Patent in der Tasche. Der junge Mann wird auf allen drei Gierfähren der Einheitsgemeinde Barby eingesetzt. Derzeit sind das allerdings nur „Barby“ und „Rosenburg“ (Foto) , weil „Breitenhagen“ infolge Personalmangels am Ufer bleiben muss.

Fragt man Hannes, ob er mit seinem Schicksal hadert, weil er kein Landwirt werden konnte, sagt er frank und frei: „Ich bin sehr gerne Fährmann. Diese Arbeit macht viel Spaß!“ Kein Wunder: Hannes wuchs in der Barbyer Fährhaussiedlung mit Blick auf die Elbe auf.