Schönebeck (vs) l Ein 18-jähriger Fahranfänger ist bei einer Polizeikontrolle in der Warschauer Straße mit Drogen und Alkohol im Blut erwischt worden. Wie die Polizei mitteilt, wurden die Beamten bei der Kontrolle auf einen Alkoholgeruch aufmerksam. Ein freiwiliger Test ergab 0,16 Promille Alkohol im Blut. Da er seinen Führerschein erst seit Januar besitzt und sich damit in der Probezeit befindet, ist jeglicher Wert über Null strafbar.

Die Polizisten verdächtigten ihn aber auch des Drogenkonsums. Auch hier schlug ein Test positiv an. Gegen den 18-Jährigen wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Das Autofahren wurde ihm die nächsten 24 Stunden untersagt. Außerdem wurde eine entsprechende Mitteilung an die Fahrerlaubnisbehörde gefertigt.