Schönebeck l Die Übung einer Spezialeinheit des Landeskriminalamtes der Polizei Sachsen-Anhalt (LKA) sorgte am Dienstagmittag, gegen 11.30 Uhr, in der Salzer Straße in Schönebeck für einiges Aufsehen. Wie LKA-Sprecher Michael Klocke erklärt, wurde durch die Einsatzkräfte eine Festnahme trainiert. „Unsere Einheiten trainieren fast täglich, nur in den meisten Fällen im Verborgenen. Es gibt aber eben auch Übungen, die im öffentlichen Raum stattfinden“, erklärt Klocke.

Auch Mitgliedern einer Schönebecker Facebookgruppe ist der vermeintlich echte Einsatz nicht entgangen. „SEK-Einsatz in der Salzer Straße. Zwei Typen verhaftet“, wurde gepostet und der Beitrag rege diskutiert.

Echte Razzia

In der Vergangenheit kam es in der Salzer Staße aber tatsächlich auch schon zu echten Einsätzen. So wurde beispielsweise im November 2019 eine Razzia in einer Shisha-Bar durchgeführt. Dabei wurden verschiedene Drogen wie Amphetamin, Cannabis und Kokain sowie Waffen von den Beamten sichergestellt. Der Betreiber wurde im April 2020 zu einer Haftstrafe von vier Jahren verurteilt.