Arneburg l 120 Seniorinnen und Senioren aus allen Teilen der Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck feierten am Freitagnachmittag in der Arneburger Stadthalle ihr traditionelles Herbstfest. Und die Anwesenden wurden bestens unterhalten. Die Organisatoren um Annelie Fricke und Evelyn Jordan „buchten“ unter anderem eine Rochauer Tanzgruppe.

Charlotte, Carolin, Isabel, Josephine, Julia und Pia, die zu den „Dance Girls“ des Rochauer Sportvereins (SV) zählen und von Anita Kölsch geleitet werden, präsentierten zwei Showtänze. Die acht- bis zwölfjährigen Mädchen, die mit der typischen Karneval-Einmarschmusik die Bühne betraten, erhielten für ihre Auftritte großen Applaus. Zudem nutzte Frank Bräuer, Präsident der Rochauer Carnevalsgemeinschaft die Gelegenheit, die Senioren zur Nachmittagsveranstaltung der RCG am 1. Februar nach Rochau einzuladen.

Außerdem begrüßte die fröhliche Runde, unter ihnen auch die Bürgermeister Lothar Riedinger (Arneburg), Norbert Kuhlmann (Iden) und Karlheinz Schwerin (Eichstedt) die „Hanpets“: Die beiden Brüder aus Bad Freienwalde, die seit 40 Jahren gemeinsam auf Tour sind, kann man wohl am ehesten mit Musikclowns umschreiben, die ihr Programm „Lachen nach Noten“ mit in die herbstlich geschmückte Stadthalle brachten. Die Disco „Aquarell“ (Patrick Groß) animierte später auch zum Tanz. Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Verbandsgemeinde-Bürgermeister René Schernikau die Gäste, der ein Lob parat hatte: „Sie sind sehr gut informiert und engagiert, stellen die richtigen Fragen und sind dazu noch hartnäckig. Eine Kombination, die uns Politiker schon ganz schön ins Schwitzen bringen kann, die unsere Gesellschaft aber gerade in der heutigen Zeit braucht“, richtete er sich an die ältere Generation. „Unsere Probleme beruhen oft darauf, dass die Generationen nicht mehr miteinander reden, nicht zusammen leben. Das aktuelle Nebeneinander müssen wir in ein Miteinander verwandeln.“

Bilder

Schernikau bedankte sich bei Annelie Fricke, Evelyn Jordan, den Seniorenbeauftragten und der Stadt Arneburg. Unter den Gästen weilte auch Patrick Puhlmann, Kandidat zur Landratswahl am 10. November.