Krankenhaus

Ameos: Weihnachtsgeld für Mitarbeiter im Krankenhaus kommt später

Im November sollte der im Sommer ausgehandelte Manteltarifvertrag bei Ameos bereits gelten. Das Personal wartet aber noch immer auf mehr Urlaub und Weihnachtsgeld. Über die Gründe für Verzögerungen hat Ameos intern in einem Brief informiert.

Von Enrico Joo 30.11.2021, 15:27
Auch im Ameos-Krankenhaus in Staßfurt muss das Personal länger auf Weihnachtsgeld warten.
Auch im Ameos-Krankenhaus in Staßfurt muss das Personal länger auf Weihnachtsgeld warten. Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zenralbild

Staßfurt/Schönebeck/Haldensleben - In den Ameos-Krankenhäusern sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder im beruflichen Ausnahmezustand. Die verschärfte Corona-Situation führt zu großen Belastungen im Arbeitsalltag. Das zehrt an den mentalen und physischen Kräften. „Das Personal ist am unteren Limit“, sagt ein Mitarbeiter. Es gebe große Personallücken, die nur mit Zeitarbeitskräften gefüllt werden können. Mittlerweile rumort es wieder unter den Mitarbeitenden. Das hat bei Ameos aber auch interne arbeitsrechtliche Gründe.

Weiterlesen mit Volksstimme +

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 gratis testen

  Jetzt registrieren und 14 Tage alle exklusiven Artikel auf   Volksstimme.de gratis lesen.               

Winter-Spezial

2 Monate Volksstimme+ zum Vorteilspreis von nur 2 €/Monat lesen.

6 Monate nur 3,99€/Mon 

Volksstimme+ im 1. Monat gratis  und anschließend 6 Monate zum Vorteilspreis lesen.              

* nach dem Angebotszeitraum dann für 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt

** ab dem 8. Monat 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt                                                                       

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.