Virus

Im Salzland vorerst kein Impfen gegen Corona für Kinder ab 12 Jahren

Das Land Sachsen-Anhalt will, dass Kinder ab 12 Jahren gegen Corona geimpft werden können. Im Impfzentrum in Staßfurt kann der Salzlandkreis dieses Angebot nicht machen.

Von Andreas Mangiras
Impfen für KInder ab 12 Jahren? Im Salzland ist das vorerst noch nicht möglich.
Impfen für KInder ab 12 Jahren? Im Salzland ist das vorerst noch nicht möglich. Symbolfoto: Stefan Sauer/dpa

Staßfurt - Im Impfzentrum Staßfurt wird es vorerst keine Impfangebote für Kinder ab 12 Jahren geben. Das bestätigte der Kreis gestern auf Volksstimme-Anfrage. Das Gesundheitsministerium hatte dies in der vorigen Woche mit der Begründung freigegeben, dass es Anfragen aus der Elternschaft gebe. Die Ständige Impfkommission empfiehlt eine Impfung von 12- bis 17-Jährigen bisher nicht.

Bisher hätte nur eine Kinderärztin Bereitschaft zum Impfen der Altersgruppe im Impfzentrum Staßfurt signalisiert, teilte der Kreis weiter mit. Die Zurückhaltung sei jeweils mit der noch nicht ausreichenden Datenlage, der Risikobewertung, die bei Kindern anders ausfalle als bei anfälligen Gruppen, sowie der Tatsache begründet worden, dass die Ärzte die Kinder im Regelfall nicht kennen und damit nicht genau einschätzen könnten, ob eine Impfung aus ärztlicher Sicht tatsächlich notwendig sein könne.

Das Angebot der Kinderärztin, die impfen wollte, habe sich jedoch aus organisatorischen Gründen nicht umsetzen lassen, hieß es. Der Kreis suche weiter nach Wegen, ein Impfangebot zu organisieren.