Serie „Gefährliche Berufe“

Salzlandkreis: Welche Gefahren wegen Corona für Logopäden lauern

In manchen Jobs sind die Risiken größer als in anderen. In Zeiten von Corona sind ganz andere Berufsfelder in den Blickpunkt gerückt, die mit einem zusätzlichen, dem Infektionsrisiko, verbunden sind. In unserer Serie begleiten wir Menschen, die tagtäglich während der Arbeit in Kontakt mit dem Virus kommen könnten.

Von Sabine Lindenau Aktualisiert: 01.03.2022, 10:53
Corona hat den Arbeitsalltag für Logopädin Susanne Engelhardt zu einer Herausforderung gemacht. Die Terminplanung wird wegen kurzfristiger Absagen erschwert.
Corona hat den Arbeitsalltag für Logopädin Susanne Engelhardt zu einer Herausforderung gemacht. Die Terminplanung wird wegen kurzfristiger Absagen erschwert. Foto: Sabine Lindenau

Egeln - Wo Mimik und Sprache unerlässlich sind, müssen Masken fallen. Auch in Corona-Zeiten. Logopäden zählten schon im ersten Lockdown zu den systemrelevanten Berufen. Auch, weil Behandlungen von Patienten, etwa nach Schlaganfällen, nicht einfach unterbrochen werden können. Susanne Engelhardt, die seit 21 Jahren eine logopädische Praxis in Egeln betreibt, ist sich der Gefahren bewusst. Und handelt dementsprechend umsichtig. Ein nicht einfacher Spagat. In vielerlei Hinsicht...

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.