Protest

Corona-Spaziergang: Warum in Stendal eine Frau auf die Straße geht

In Stendal und in anderen Städten des Landkreises haben sich wieder viele Leute den Corona-Spaziergängen als friedlichen Protest angeschlossen. Eine Teilnehmerin erklärt, was sie sich dadurch erhofft.

Von Leonie Dreier 15.02.2022, 16:51
Die Spaziergänger in Stendal gingen durch die Breite Straße Richtung Schadewachten.
Die Spaziergänger in Stendal gingen durch die Breite Straße Richtung Schadewachten. Foto: Leonie Dreier

Stendal - Wie jeden Montagabend um kurz vor 18 Uhr trafen sich am 14. Februar zahlreiche Bürger im Landkreis Stendal. In mehreren Städten gingen sie gegen die Corona-Maßnahmen auf die Straßen. Eine Teilnehmerin, die anonym bleiben möchte, läuft nicht zum ersten Mal in Stendal mit. Im Gespräch erklärt sie ihre Beweggründe.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.