Hohenwulsch l Wer stellt einen Altkleidersack ins Gleisbett der Amerika-Linie am Bahnhof in Hohenwulsch? Diese Frage beschäftigte am frühen Sonntagmorgen auch die Feuerwehren aus Hohenwulsch und Bismark, die kurz nach 6 Uhr zu einem „Bahnunfall mit angeblichem Personenschaden“ zum Bahnhof Hohenwulsch alarmiert wurden.

Wie später aus Kreisen der Feuerwehren zu erfahren war, hatten bisher Unbekannte wohl einen Sack mit Altkleidern ins Gleisbett gestellt. Dieser wurde von einem Zug erfasst und die Bekleidung durch die Luft gewirbelt. Der Zug fuhr augenscheinlich weiter.

Vom Schlimmsten ausgegangen

Doch mit der Alarmierung mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr erst einmal vom Schlimmsten ausgehen. Zum Glück stellte sich dann vor Ort heraus, dass es nur Altkleider waren. Dennoch handelt es sich um einen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr.

Nachdem klar war, dass keine Person zu Schaden gekommen war, wurde der Rettungseinsatz sofort beendet. Die Feuerwehr Hohenwulsch und der Leitungsdienst der Stadtfeuerwehr aus Bismark fuhren beruhigt in die Gerätehäuser zurück.