Stendal | Das größte Volksfest Sachsen-Anhalts kehrt in die Hansestadt Stendal zurück. Nun hat die Stadt endlich das Plakat für den 23. Sachsen-Anhalt-Tag im jahr 2022 präsentiert. Zu sehen ist das Uenglinger Tor und darunter Menschen, die gerade ein Selfie aufnehmen, passend zum Motto des Landesfestes: "Mittelalter trifft Moderne".

Umfangreiche Vorbereitungen für das Fest sind bereits voll im Gange. Bis zu 300.000 Besucher erwartet die Stadt zum Sachsen-Anhalt-Tag. Für den Plakatwettbewerb zum Landesfest kam am 9. September 2020 eine Jury, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern des Landes, der Hansestadt Stendal sowie Berater der Landesmedienhäuser zusammen, so die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung.

Jury entscheidet sich für Plakat

Das Teilnehmerfeld für den ausgerufenen Plakatwettbewerb zum Sachsen-Anhalt-Tag 2022 war mit 77 Einreichungen von 48 Personen "sehr stark aufgestellt", heißt es von der Stadt. "In einem ersten Anlauf gelang es der Jury nicht, einen klaren Gewinner zu bestimmen, sondern konnte nur die Top 3 - darunter auch ein Vorschlag eines Schülers - bestimmen." Den Teilnehmern wurde nochmal die Gelegenheit zum Überarbeiten gegeben, da es noch Kleinigkeiten und Formalien gab, die man hätte verbessern können. Am Ende setzte sich der Entwurf von Karen Schwarze aus Dessau-Rosslau durch.

Bilder

Unter dem Hashtag #sat2022 soll auf Sozialen Kanälen Werbung für den 23. Sachsen-Anhalt-Tag 2022 in Stendal gemacht werden. Auf der offiziellen Website www.sat2022.stendal.de gibt es mehr Infos.