Distanzunterricht

Schulen im Landkreis Stendal schließen wegen hoher Corona-Inzidenz ab dem 19. April

Von Mike Kahnert

Stendal. Alle öffentlichen Schulen im Landkreis Stendal in freier Trägerschaft werden ab Montag, 19. April, geschlossen. Das teilt das Bildungsministerium des Landes Sachsen-Anhalt mit. Grund ist die anhaltend hohe Inzidenz im Landkreis. Der Kreis Stendal hat seit dem 3. April eine Corona-Inzidenz von mehr als 200. Für die restlichen Schulformen gilt:

Für Schuljahrgänge eins bis sechs aller Schulformen und ab dem siebten Jahrgang an Förderschulen findet Notbetreuung statt. Die Jahrgangsstufen 7 bis 13 der allgemeinbildenden, berufsbildenden Schulen, Schulen für Gesundheitsfachberufe sowie Pflegeschulen wechseln in den Distanzunterricht. Abschlussklassen erhalten abweichend davon Präsenzunterricht zur Prüfungsvorbereitung.