Stendal l Sirenen heulen am 29. Dezember kurz nach 10 Uhr in Stendal auf. Der Grund ist eine mehr als drei Kilometer lange Ölspur, die sich von der Tangermünder Straße über die Bahnhofstraße bis zur Röxer Straße durch Stendal zieht – teilweise auf beiden Fahrspuren. Ursache war ein Opel, der während der Fahrt Öl verloren hat, teilt die Polizei mit.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden auch von Mitarbeitern des städtischen Bauhofes unterstützt. Ebenso wurde eine Straßenkehrmaschine einer privaten Firma aus Tangermünde angefragt. Weil das Fahrzeug Schlangenlinien fuhr, meldeten sich Verkehrsteilnehmer bei der Polizei. Bei der Kontrolle weigerte sich der 48-jährige Fahrer auszusteigen. Zwei Polizisten verletzten sich dabei, den Mann aus dem Fahrzeug zu holen. Sein Atmen roch nach Alkohol. Einen Atemtest verweigerte der Mann und eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet. Der Führerschein wurde dem 48-Jährigen vorerst abgenommen.