Stendal (dly) l Mit einem Sommerspielplan und Open-Air-Veranstaltungen möchte das Theater der Altmark (TdA) Stendal bis zum Spielzeitende sein Publikum unterhalten. „Nachdem die Theater in Sachsen-Anhalt wieder öffnen dürfen, will auch das Theater der Altmark die Chance nicht ungenutzt lassen, die Bürger mit kulturellen Einlagen etwas von der derzeitigen Situation abzulenken“, sagte Sprecherin Elisa Marquardt. Im Programm sind Liederabende, Improvisationstheater und Angebote für Kinder.

Barbara Wurster und An­dreas Dziuk laden zu „Bestellt und nicht abgeholt“ ein, einem Liederabend zum Verlieben. Er bietet eine Mischung aus Chansons, Pop-Songs, Schlagern und Operetten-Klassikern. Gespielt wird im Gerberhof in Stendal vom 18. bis 20. Juni und vom 9. bis 11. Juli, jeweils 19.30 Uhr, sowie am 21. Juni und 12. Juli, jeweils 18 Uhr. Außerdem gibt es zwei weitere Termine am 21. und 22. Juli in der Klosterruine Arendsee, jeweils 20 Uhr.

Der Liederabend „Swing Time“ steht im Zeichen der glanzvollen Ära des Swing. Andreas Dziuk (Klavier) und die beiden Ensemblemitglieder Kathrin Berg und Andreas Müller sind vom 25. bis 27. Juni im Gerberhof, jeweils 19.30 Uhr, zu hören, in der Klosterruine Arendsee vom 16. bis 19. Juli, 20 Uhr.

Nach der Premiere zu Jahresbeginn sollte es die zweite Ausgabe des Impro-Theaters „Denn sie wissen nicht, was sie tun“ genau an dem März-Tag geben, als das TdA den Spiebetrieb einstellen musste. Mit dem Sommerspielplan kommt das neue TdA-Format zurück. Vom 23. bis 26. Juli ist die Impro-Show in der Klosterruine Arend- see, jeweils 20 Uhr, zu sehen.

In der Klosterruine wird am 4. und 5. Juli, 15 Uhr, auch die Puppenspielerin Claudia Tost die Kinderbuchfigur „Der kleine König“ zum Leben erwecken. Ein weiteres Mal tanzen die Puppen am 19. und 26. Juli, 10 Uhr, ebenfalls in Arendsee. Wortwitzig erzählt das Puppenspiel „Zwei Monster“ vom Rechthaben, dem Spaß am Streiten und dem Vertragen.

Claudia Tost lädt zudem ins Märchencafé ein. Dies gab es für Kinder ab drei Jahren schon mehrfach, nun aber erstmals unter freiem Himmel im Stendaler Gerberhof. Los geht es am 21. Juni, 14 Uhr, und am 27. Juni, 15 Uhr, mit „Das Wolkenschaf“. Am 11. Juli, 15 Uhr, und am 12. Juli, 14 Uhr, folgt „Die Zitronenprinzessin“.

Karten ab 9. Juni an der Theaterkasse zu habe

Eintrittskarten sind ab 9. Juni an der Theaterkasse zu haben. Auch telefonische Reservierungen und der Online-Verkauf sind dann wieder möglich. Damit die Kontaktbeschränkungen bei den Vorstellungen eingehalten werden können, werden Karten online maximal für zwei Personen verkauft. „Die Karten für die Kindervorstellungen sind vorerst leider nicht online erhältlich“, erklärte Elisa Marquardt.

Die Theaterkasse, die sich wegen der energetischen Sanierung des TdA in der Karlstraße 13 befindet, hat ab 9. Juni Dienstag bis Freitag von 11.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Telefonisch ist die Kasse Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 20 Uhr und Sonnabend von 10 bis 14 Uhr unter 03931/63 57 77 erreichbar.