Stendal l Quad-Fahrer sollen im Landkreis Stendal schneebedeckte Acker- und Wiesenflächen für ihr Vergnügen nutzen und dabei die darunter liegende Pflanzenwelt zerstören. So lauten mehrere Vorwürfe, die den Kreisbauernverband Stendal erreicht haben, teilt Geschäftsführerin Kerstin Ramminger mit.

„Jedes Stück Ackerland oder Wiese ist Besitz und gehört jemandem, entweder dem Staat oder Privatpersonen oder landwirtschaftlichen Betrieben“, heißt es in der Mitteilung des Kreisbauernverbandes. „Bei Letzteren stehen auf diesen Flächen zum Teil hochwertige Kulturen, die überwintern.“ Das mehrfache Überfahren dieser Flächen mit einem Quad würde diese Kulturen und somit fremdes Eigentum zerstören. Ebenso auf Wiesenflächen, wo Grasnarben so zerstört werden, dass neu angesät werden müsse.

„Natürlich ist es großartig, wenn man auf einem Schlitten sitzt und von einem Quad gezogen wird. Aber bitte nur auf Wegen oder Plätzen, auf denen man nicht solch einen Schaden anrichten kann.“