Osterweddingen l In der Nacht zu Montag, 24. Juni 2019, brannte es in einer Parkanlage nahe der Ortschaft Osterweddingen im Landkreis Börde. 25 Feuerwehrleute rückten an und verhinderten erfolgreich ein Ausbreiten des Feuers. Unter Atemschutz gingen die Kameraden gegen die Flammen vor, löschten das Feuer ab und erstickten die Glutnester.

Zur Brandursache liegen noch keine gesicherten Angaben vor. Die Feuerwehr hält eine Selbstentzündung für möglich. Wegen der extremen Hitze und Trockenheit kann es derzeit schnell zu Wald- und Flächenbränden kommen.

In der südlichen Börde gilt deshalb die Waldbrandgefahrenstufe 3. Für das Gebiet nördlich der Autobahn 2 wurde sogar die 4. Waldbrandwarnstufe ausgerufen. Schon eine weggeworfene Zigarette kann jetzt verheerende Auswirkungen haben.