Langenweddingen l In diesem Jahr übernimmt Mike Rodenwald im Freibad von Langenweddingen schon in der dritten Saison die Aufgaben des Bademeisters. Der 67jährige arbeitet bereits seit über 50 Jahren bei der Magdeburger Wasserwacht. Er übernahm 2017 den Posten des Bademeisters in Langenweddingen, weil „es Spaß macht und ich Verantwortung dafür spüre, mich genau hier zu engagieren“.

Absolviert hat Rodenwald für seinen Posten die Schwimmmeister- und die Rettungsschwimmer-Ausbildung. Alle zwei Jahre muss er auch immer wieder eine Auffrischung mitmachen und eine Prüfung ablegen. Mit dazu gehört dann ein Fitnesstest, eine Tauchprüfung, ein Zeitschwimmen, eine Bergung und die Vorführung der Transport-Griffe. Eine Prüfung der Erste-Hilfe-Kenntnisse rundet den Check ab. Für den Dienst im Freibad Langenweddingen bekommt er von der Wasserwacht lediglich eine Aufwandsentschädigung.

„Meine Aufgabe ist es, in erster Linie den Badebetrieb im Freibad abzusichern. Da muss ich auch hin und wieder für die nötige Disziplin gerade unter dem Kindern sorgen, aber das läuft hier in Langenweddingen alles schon immer sehr harmonisch ab“, berichtet Bademeister Rodenwald, „außerdem biete ich Schwimmunterricht an. Der wird aber leider nicht so angenommen, wie es wünschenswert wäre.“

Keine Angst vorm Wasser

Nach der Meinung Rodenwalds sollten Kinder grundsätzlich keine Angst vor dem Wasser haben. Das Gesicht nass machen und mit dem Kopf unterzutauchen, gehöre dazu. Rodenwald: „Ich stelle immer mehr ein mangelndes Interesse der Eltern an einer frühen, schwimmerischen Ausbildung ihrer Kinder fest. Das ist sehr schade. Unser Ziel sollte es sein, Kinder zumindest mit einem Mindestmaß an Schwimmfertigkeiten einzuschulen.“

Ein sehr gutes Beispiel der frühschwimmerischen Ausbildung habe er in Haldensleben kennengelernt. Hier würden die Kinder der letzten Gruppe in der Kindertagesstätte vor der Einschulung eine kostenlose Schwimmausbildung wahrnehmen. Die Erfolgsquote sei sehr hoch.

Rodenwald: „Ich denke darüber nach, so etwas im kommenden Jahr auch hier in Langenweddingen zusammen mit der Kita und der Grundschule zu starten. So gibt es keine langen Anfahrtswege und zeitliche Einschränkungen durch vorgeschriebene Lehrpläne.“