Altenweddingen l Das Freibad Altenweddingen lag noch im Morgennebel, als sich viele Mitglieder des Fördervereins mit Gartenwerkzeug ausgerüstet, zum Arbeitseinsatz auf dem Gelände trafen. Ohne Zögern verteilten sich die freiwilligen Helfer auf dem Gelände des Freibads, um es auf die Saison vorzubereiten.

Unter Leitung von Bademeister Jens Hempel wurden die Hecken geschnitten, die Dachflächen vom Laub befreit und von den Wegen sowie den Rasenflächen das Laub aufgenommen.

Eine größere Gruppe Helfer kämpfte sich durch den Hang, schnitt den Wildwuchs zurück und sammelte das Totholz zusammen, während sich eine Mutter mit ihren beiden Kindern aus Sickte in Niedersachsen an der Pflege der Bepflanzung rund um die Schwimmbecken betätigte.

Bilder

Mutterboden angefahren

In den vergangenen Tagen war auf einer neuen, als Liegewiese vorbereiteten, Fläche mit der Unterstützung von Sülzetaler Firmen Mutterboden angefahren und verteilt worden. Für die Feinarbeiten erklärte sich Ingolf Reek bereit, mit seinem Kleinbagger die Fläche zu begradigen, damit weitere Helfer die Fläche für die Einsaat vorbereiten, den Grassamen verteilen und einarbeiten konnten. Somit können im Sommer zusätzlich rund 600 Quadratmeter beschattete Liegefläche genutzt werden.

Währenddessen war der Kaffee gekocht, Kaltgetränke bereitgestellt und am Grill warteten die leckeren Bratwürste, damit sich die fleißigen Helfer nach getaner Arbeit stärken und in lockeren Gesprächen den Arbeitseinsatz ausklingen ließen. In den nächsten Wochen werden die Wasserbecken gereinigt und befüllt, die Chloranlage montiert und notwendige Abnahmen durch die Behörden veranlasst.

Weitere Einsätze folgen

Mehrere Mitglieder haben sich bereits zu weiteren Arbeitseinsätzen im Freibad Altenweddingen verabredet. Ziel ist es, dass das Freibad Mitte Mai für den Badebetrieb vorbereitet ist. Die tatsächliche Öffnung wird aber vom Wetter abhängen.

Die Gemeinde Sülzetal hat die Eintrittspreise für das Jahr 2019 nicht verändert und hofft wieder auf eine gute Nutzung der Freizeitanlage.

Neben der Nutzung als Freizeitvergnügen werden auch in diesem Sommer wieder Schwimmkurse mit dem Ziel angeboten, vielen Kindern den Erwerb von Seepferdchen, Bronze und Silber – Schwimmabzeichen zu ermöglichen. Für Sonntag, 16. Juni, ist ein Kinder- und Familienfest auf dem Gelände geplant.