Langenweddingen l Von außen lässt es sich schon erahnen, wie die neue Kindertagesstätte in Langenweddingen einmal aussehen wird. Innen wird derzeit an allen Ecken und Enden in jedem Raum gehämmert, verlegt, gespachtelt und gemauert.

Beim Neubau läuft alles nach Plan

„In Langenweddingen läuft bei unserem Neubau der Kindertagesstätte alles nach Plan. Aufgrund des Wetters gab es hier und da ein paar Kleinigkeiten, auf die wir auch gerne verzichtet hätten, aber wir stehen gut in der Zeit“, berichtet der Bürgermeister der Gemeinde Sülzetal, Jörg Methner (SPD). Die Verwaltung des Sülzetals geht davon aus, dass die neue Kindertagesstätte im Juli oder August eröffnet werden kann.

Modernes Objekt für Kinderbetreuung

„Nach der langen Vorgeschichte und den vielen Diskussionen im Vorfeld können wir uns jetzt wirklich nur freuen, dass wir den Menschen hier in Langenweddingen diesen Ort für die die Betreuung ihrer Mädchen und Jungen künftig anbieten können. Da ist jede Gemeinde stolz, wenn sie ihre Kinderbetreuung in solch einem modernen Objekt anbieten kann. Ich bin davon überzeugt, dass alle Betreuer und Eltern in dem Neubau in Langenweddingen glücklich sein werden, wenn hier die Kinder einziehen.“

Bilder

Auch Steffen Globig, Fachbereichsleiter Inneres, Soziales, Ordnung, freut sich darüber, dass „das Sülzetal hier einen modernen Kindergarten erwarten kann. Wir sind im Plan. Aktuell werden wir in Kürze, wenn das Wetter mitspielt, die Außenanlagen angehen. Nach der Eröffnung wird der Kindergarten in Langenweddingen so den aktuellen Voraussetzungen entsprechen, die an ein solches Gebäude heutzutage gestellt werden; das heißt Barrierefreiheit und optimale Energieeffizienz.“

Genau solch eine Bauweise sei zukunftsweisend, so Globig weiter. „Hier können sich sicherlich andere Gemeinden in Sachsen-Anhalt eine Scheibe davon abschneiden.“