Berufsausbildung

Mandy Dunkel ist die erste Auszubildende in der Gemeindeverwaltung Sülzetal

Mandy Dunkel will den Job der Verwaltungsfachangestellten in der Gemeinde Sülzetal von der Pike auf lernen. Verwaltungschef Jörg Methner betont die Vorteile der hausinternen Ausbildung.

Von Udo Mechenich
Der Bürgermeister des Sülzetals, Jörg Methner und Nancy Flügel (Abteilung Personal, r.) freuen sich über Mandy Dunkel, die erste Auszubildende in der Gemeindeverwaltung.
Der Bürgermeister des Sülzetals, Jörg Methner und Nancy Flügel (Abteilung Personal, r.) freuen sich über Mandy Dunkel, die erste Auszubildende in der Gemeindeverwaltung. Foto: Lena Romanowski

Osterweddingen - Mandy Dunkel hat in der Verwaltung der Gemeinde Sülzetal eine Ausbildung begonnen. Bis zum 28. Juli 2023 wird sie hier die Laufbahn zur Verwaltungsfachangestellten durchlaufen. Sie wird durch das Berufsförderungswerk (BfW) Sachsen-Anhalt ausgebildet. „Zu diesem Bildungsträger haben wir den Kontakt geknüpft, so dass Frau Dunkel in Osterweddingen den praktischen Teil ihrer Ausbildung absolvieren kann“, berichtet der Bürgermeister der Gemeinde Sülzetal, Jörg Methner. Sie werde im Rathaus alle Fachbereiche durchlaufen, so dass sie in allen Themen der Verwaltung die Arbeitsweisen und Besonderheiten kennenlernen kann.

„Mein großes Ziel ist es, die hier bei uns im Rathaus Ausgebildeten auch perspektivisch hier halten zu können“, betont Verwaltungschef Methner. So könne es gelinge, das selbst ausgebildete Personal effektiv und zu beider Nutzen einzusetzen. Das habe viele Vorteile für die Arbeit in der Gemeindeverwaltung, da sich die neuen Kollegen dann in der Verwaltung schon bereits auskennen. Überflüssige Einarbeitungszeiten entfielen so, erklärt Methner. „Die dann neuen Kollegen kennen schon die Arbeitsabläufe in der Verwaltung, die Menschen in der Gemeinde und auch die Gemeinde selbst.“ Mandy Dunkel ist die erste Auszubildende in der Gemeindeverwaltung. Geplant ist, solch eine Stelle auch 2022 wieder anzubieten. „Das werden wir weiter fortführen“, kündigt Bürgermeister Methner an, „nicht zuletzt können wir so auch dem Wunsch von manch einem älteren Kollegen gerecht werden, der frühzeitig seine Arbeitszeit reduzieren möchte.“

Verwaltungsfachangestellte, zumindest vom Namen her, kommt die Ausbildung ein wenig sperrig daher. Wieso ergreift Mandy Dunkel diese Möglichkeit? „Ich habe in der Grundschule in Altenweddingen, als meine zwei Kinder dorthin gingen, auch schon sehr viel geholfen. Da jetzt sowieso ein Berufswechsel anstand, passte mir die Möglichkeit dieser Ausbildung sehr gut.“ Zunächst habe sie bei einem Praktikum im Bauamt in der Verwaltung in Osterweddingen erst einmal nur reingeschnuppert. „Das gefiel mir aber so gut, da habe ich die Chance ergriffen und mache nun diese Ausbildung, um den Job von der Pike auf zu lernen“, sagt Dunkel. Natürlich hat Mandy Dunkel eine Menge Respekt vor den kommenden Herausforderungen, aber im Team sei das alles sehr gut zu schaffen. „Langfristig hoffe ich, nach dem Abschluss der Ausbildung in der Verwaltung auch bleiben zu können, um so für das ganze Sülzetal arbeiten zu können.“