Wanzleben (vs) l Am 7. März entzog sich ein 27-Jähriger einer Verkehrskontrolle im Bereich Wanzleben (Landkreis Börde). Im Zuge der kurzen Nachfahrt kam er mit seinem Fahrzeug in der Ortslage Klein Wanzleben von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Hauswand eines Einfamilienhauses. Dabei zog sich der 27-Jährige diverse Verletzungen zu und konnte vor Ort gestellt werden.

Zudem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. In dem Fahrzeug, welches nicht zugelassen war, wurde Equipment aufgefunden, das zum Aufsprengen beispielsweise von Fahrausweisautomaten Verwendung findet. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten diverse Tatmittel zur Herstellung von unkonventionellen Sprengmitteln sowie Aufbruchswerkzeug sichergestellt werden.

Im Rahmen weiterer Ermittlungen und Durchsuchungen konnte ein 21-jähriger Mittäter bekannt gemacht werden. Die beiden Tatverdächtigen wurden nach sachleitender Entscheidung der Staatsanwaltschaft und Beendigung der polizeilichen Maßnahmen aus dem Polizeigewahrsam entlassen.