Wanzleben l Ein schwerer Verkehrsunfall hat am Montagvormittag für Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn 14 zwischen Haldensleben und Magdeburg gesorgt. Nahe der Anschlußstelle Wanzleben hatte ein Mercedes einen Skoda-Octavia gerammt, woraufhin der Skoda-Fahrer sich mit dem Pkw überschlug und die A14 zum Teil gesperrt war.

Nach ersten Angaben der Polizei war ein Lkw auf der Autobahn 14 unterwegs und wechselte zum Überholen von der rechten auf die linke Spur. Der Fahrer eines Mercedes-Benz, der auf der linken Spur fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und lenkte auf die rechte Spur, um nicht in den Laster zu fahren. Dabei übersah er einen Skoda und rammte diesen seitlich. Der Skodafahrer verlor die Kontrolle über sein Auto, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, knallte in eine Leitplanke und überschlug sich. Der Pkw blieb völlig zerstört auf dem Dach liegen.

Ersthelfer konnten den Fahrer noch vor dem Eintreffen des Rettungsdienstes aus dem Autowrack befreien. Das Unfallopfer kam ins Krankenhaus Magdeburg/Olvenstedt. Der Fahrer des Pkw Mercedes erlitt nur leichte Verletzungen. An dem Mercedes entstand erheblicher Sachschaden. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde eine Spur der A14 in Richtung Magdeburg gesperrt werden. Es kam zu stockendem Verkehr auf etwa fünf Kilometer.