Wernigerode l Der in Wernigerode gestohlene Heißluftballon samt Fahrkorb und Brenner ist wieder da. Die Polizei hat am Mittwochvormittag Eigentümer Winfried Borchert informiert, dass Ballon und Equipment im Wald bei Elend gefunden wurden. Vom gestohlenen Anhänger fehlt jedoch weiter jede Spur. So ist zu vermuten, dass es die Diebe auf den Autoanhänger abgesehen hatten und den Inhalt einfach im Wald entsorgten.

In der Nacht zum 25. Februar wurde vom Betriebsparkplatz im Wernigeröder Stadtteil Hasserode der Ballonfahrtanhänger mitsamt Hülle für den Heißluftballon, Korb für die Passagiere, Gebläse zum Aufrüsten sowie Gestänge und Navigationszubehör gestohlen. Den Schaden bezifferte die Polizei auf etwa 20.000 Euro, Eigentümer Borchert hatte zur Wiederauffindung des Diebesgutes eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro ausgesetzt.

Zwischenzeitlich hatte der 49-jährige Ballonfahrerpilot die Hoffnung, seine Existenzgrundlage wieder zurückzubekommen, schon aufgegeben. Freunde aus der Ballonfahrerszene hatten dem Harzer Firmenchef  geholfen und Ausrüstung zur Verfügung gestellt, so dass er wenigstens mit seinem kleineren Heißluftballon seine Fahrten anbieten konnte.