Wernigerode (mg) l Schock im Wernigeröder Rathaus: Die bronzene Friedenstafel am Seiteneingang ist gestohlen worden. Unbekannte hätten die rund 30 mal 40 Zentimeter große Plakette mit der Aufschrift „Wernigerode will eine Stadt des Friedens sein. Stadtverordnetenversammlung 14. Februar 1992“ in der Zeit zwischen Mittwochabend, 26. August, um 18 Uhr und Donnerstagmorgen, 27. August, um 8 Uhr entwendet, berichtet ein Sprecher des Polizeireviers Harz.

Die Tafel war erst im März 2019 auf Betreiben der Stadtverwaltung wieder aufgehängt worden, nachdem ihr Vorgänger mehr als ein Jahr zuvor abgenommen werden musste. Immer wieder hatten sie Unbekannte beschmutzt und beschädigt.

„Wir lassen uns von solch einer Untat nicht unterkriegen“, reagiert Tobias Kascha nun auf den Diebstahl. Der Büroleiter des Oberbürgermeisters verspricht: „Die Stadtverwaltung steht zu dem Bekenntnis, das Wernigerodes Stadtverordnete vor 28 Jahren beschlossen haben – es wird einen Ersatz geben.“

Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen unter Telefon (0 39 41) 67 42 93.