Rüebeland (vs) l 69 Verfahren wegen Ordnungswidrigkeiten hat die Polizei nach einem Einsatz an der Rappbodetalsperre im Oberharz eingeleitet. Die Beamten waren am Samstagabend, 30. Mai, von 20.30 Uhr bis gegen 1 Uhr im Bereich am und um den Tunnel nahe der Staumauer - im Volksmund "Soundröhre" genannt - vor Ort.

"Nach ersten Hinweisen wurden vor Ort mehr als 150 Fahrzeuge und etwa 250 Personen angetroffen", berichtet ein Sprecher des Polizeireviers Harz. Die Staumauer selbst sei frei gewesen. Aber an den zur Verfügung stehenden Parkflächen und auf den Waldwegen nahe der Rappbodetalsperre parkten Autofahrer "teils verbotswidrig".