1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Wernigerode
  6. >
  7. Feuerwehr im Großeinsatz: Hochgiftiges Quecksilber ausgelaufen: Sperrung um Bahnhof Wernigerode im Harz

WernigerodeHochgiftig: Quecksilber auf dem Areal der Harzer Schmalspurbahnen entdeckt - Großeinsatz

Am Dienstagmorgen ist auf dem Gelände der Harzer Schmalspurbahnen in Wernigerode eine Flasche mit hochgiftigem Quecksilber gefunden worden. Der Fund löste einen Großeinsatz der Feuerwehren im Harz aus. Was über die Herkunft der gefährlichen Substanz bekannt ist.

Von Dennis Lotzmann Aktualisiert: 13.02.2024, 15:32
Großeinsatz der Feuerwehr am Dienstagvormittag am Bahnhof Wernigerode im Harz: Auf dem Gelände der Harzer Schmalspurbahn wurde hochgiftiges Quecksilber entdeckt. 
Großeinsatz der Feuerwehr am Dienstagvormittag am Bahnhof Wernigerode im Harz: Auf dem Gelände der Harzer Schmalspurbahn wurde hochgiftiges Quecksilber entdeckt.  Foto: Feuerwehr Landkreis Harz

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Wernigerode. - Nach dem Fund einer mit Quecksilber gefüllten Flasche ist am Dienstagvormittag im Bereich des Wernigeröder Bahnhofs ein Großeinsatz zahlreicher Harzer Feuerwehren angelaufen. Weil die hochgiftige Substanz teilweise ausgelaufen war, rückten auch die Experten für Gefahrstoffe an.