Brocken menschenleer

Harzer Schmalspurbahn: Sturm führt zu Zugausfall im gesamten Streckennetz

Die Harzer Schmalspurbahn hat ihr gesamtes Streckennetz am Donnerstag stillgelegt. Grund ist die aktuelle Unwetterlage mit Sturm, der mit bis zu 124 Kilometern in der Stunde über das Brockenoplateau hinwegfegt. Doch es gibt eine Ausnahme.

Von Matthias Strauss/us 21. Oktober 2021 • Aktualisiert: 21.10.2021, 11:20
Fast alle Züge der Harzer Schmalspurbahn werden heute stillstehen. Grund ist Sturm "Ignatz", der über Harz und Brocken hinwegfegt.
Fast alle Züge der Harzer Schmalspurbahn werden heute stillstehen. Grund ist Sturm "Ignatz", der über Harz und Brocken hinwegfegt.
Symbolbild: Harzer Schmalspurbahnen

Harz - Fast alle Züge der Harzer Schmalspurbahn werden heute nicht fahren. Dies teilte ein Sprecher des Unternehmens mit. Doch es gibt eine Ausnahme: Der Streckenabschnitt Nordhausen bis Ilfeld Neanderklinik im Südharz soll planmäßig befahren werden.

Grund für die Entscheidung, das Streckennetz für den Donnerstag großflächig stillzulegen, sei die aktuelle Unwetterlage mit gefährlichen Sturmböen, heißt es von Seiten des Zugunternehmens. Bereits am Dienstag hatten sich erste Sturmböen in den oberen Lagen des Harzes angekündigt. Der dortige Nationalpark hatte dementsprechend eine Warnung "für Leib und Leben" herausgegeben und Gästen von einer Wanderung im Harz abgeraten.

Auf dem Brocken nimmt die Windgeschwindigkeit immer weiter zu. Besucher bleiben dem Berg am Donnerstag fern.
Auf dem Brocken nimmt die Windgeschwindigkeit immer weiter zu. Besucher bleiben dem Berg am Donnerstag fern.
Foto: Matthias Strauss

Auf dem Brocken befinden sich derzeit keine Besucher, die von der Schmalspurbahn ins Tal gebracht werden müssten. Nachdem sich am Mittwoch, 20. Oktober, einige Erwachsene mit Kindern und Kinderwagen auf den Berg getraut hatten, haben sich die Gäste heute offenbar gegen einen Besuch auf dem Berg entschieden. Tatsächlich fegt der Sturm "Ignatz" am Donnerstagmorgen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 124 Kilometern in der Stunde über das Brockenplateau hinweg. Und die Intensität des Windes könnte noch weiter zunehmen.