Benzingerode l Ein Hausbrand hat am Sonntagabend für einen Großeinsatz der Feuerwehr in Benzingerode gesorgt. Das Obergeschoss eines Gebäudes in der Wernigeröder Straße stand in Flammen,  das Feuer griff auf den Dachstuhl über. Die Straße - und damit die Ortsdurchfahrt im Wernigeröder Ortsteil - musste komplett gesperrt werden.

Nach dem Alarm waren gegen 21.20 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren unter anderem aus Wernigerode, Benzingerode, Silstedt, Minsleben, Derenburg und Heimburg mit mehr als 70 Helfern und 14 Fahrzeugen ausgerückt, dazu Rettungswagen und Notarzt. Da nicht sicher war, wie viele Personen sich in dem brennenden Haus aufhielten, schickte die Feuerwehr mehrere Trupps in das Gebäude. Der 62-jährige Eigentümer konnte sich laut der Polizei selbst retten. Der Verdacht, dass sich weitere Menschen im Haus befande, bestätigte sich laut Feuerwehr nicht.

Um ein Übergreifen des Brandes auf das benachbarte Gebäude zu verhindern, bauten die Wehren eine Riegelstellung auf. Die Stadtwerke hatten zur Vorsicht den Strom abgestellt.